Selbst-Anzeige

Mittwoch, 6. Dezember 2006

Eisbärenstadt

Alle, die heute morgen hektisch in ihre Stiefel gefahren sind und dabei ein paar Schokoladenhohlkörper zertreten haben, werden es bereits wissen: Es ist Nikolaustag. Darum schiebe ich der gesamten Leserschaft des Logbuch Stahlinstadt - meiner Family - heimlich dieses schicke Foto in die Schuhe. Es zeigt den völlig vereisten und mit Rauhreif überzogenen Nordpol auf Axel Schulzens Erdkugel in der Erich-Weinert-Allee, direkt vor dem Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR (DOK). Man errät's: Das Foto stammt aus einem anderen Winter, in diesem Jahr sind Nordpol und Eisbären vermutlich bereits geschmolzen (siehe hier).

Kommentare:

  1. Dieses grandiose bildnerische Meisterwerk aus der Zeit vor dem globalen Klimagau benötigen wir ziemlich dringend als Dokument der Zeitgeschichte in unsere Eisenhüttenstadt-Fotografie-Sammlung. Ist da etwas zu machen?

    AntwortenLöschen
  2. Da muss ich erst meinen Vati fragen.

    AntwortenLöschen