Selbst-Anzeige

Samstag, 13. Februar 2010

Heise Dirty Talk um 12:00 Uhr



Vielleicht interessiert sich Ficktreff ja für die Heise Top-News ... Tja, selbst schuld, wer einen Extra-Twitterkanal einrichtet, auf dem er seine Ex-Abonnementen öffentlich macht. Diesen Screenshot schoss ich am 13. Februar 2010 um 12:00 Uhr mittags.

Freitag, 12. Februar 2010

Reimgeschwader ehst 1220


Ein Video aus der guten alten Zeit hat mein leicht verstummtes Alter Eko Ben entdeckt und andernorts gepostet. Mit diesem eher sommerlichen Sound möchte ich ihn und euch, meine Leser, grüßen und einen schönen Start ins Wochenende (nur noch neun Stunden!) wünschen.

Dienstag, 9. Februar 2010

Top 100: Lesen und lesen lassen


Ab und an rauscht ein Mitmachspielchen durch die Blogwelt wie eine Wintergrippe durch die Kinderkrippe. Bisher habe ich Abstand gehalten, doch diesmal hat es mich erwischt. Das Stöckchen heißt "Deutsche Top 100 der Bücher". Die Toplist ist vorgegeben und nicht sehr aktuell, das ZDF hatte sie 2004 mit Zuschauerhilfe (Hausfrauen und Senioren) erstellt.

Wenn jemand Andi Leser heißt, kann er dieses Thema selbstverständlich nicht an sich vorüberziehen lassen tun. Nun habe ich die Liste kurz überflogen und musste feststellen, dass ich alle Bücher kannte – bis auf die Harry-Potter-Romane, die habe ich andere lesen lassen.

1. Der Herr der Ringe, J. R. R. Tolkien
Zuerst habe ich natürlich den Hobbit gelesen, bevor ich den Rest in einer Mittagspause verschlang.

2. Die Bibel
Teile des Inhalts sind mittlerweile vom Stand der Wissenschaft überholt, aber die Stelle, wo Mohammed nach Jerusalem fliegt, ist unvergesslich.

3. Die Säulen der Erde, Ken Follett
Wer war da nochmal der Protagonist?

4. Das Parfum, Patrick Süskind
Seitdem leide ich unter Waschzwang.

5. Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry
Für alle, die mit dem Herzen lesen.

6. Buddenbrooks, Thomas Mann
Vom Untergang einer angesehenen Lübeckerei.

7. Der Medicus, Noah Gordon
Seit der Lektüre verarzte ich mich selbst und stelle Kochrezepte aus.

8. Der Alchimist, Paulo Coelho
Teile des Buches hatte ich in der Grundschule vorformuliert, aber dann im Bus liegen lassen.

9. Harry Potter und der Stein der Weisen, J. K. Rowling
(siehe Anmerkung oben)

10. Die Päpstin, Donna Cross
Angeblich sollen bis auf die aktuelle Ausnahme alle Päpste Frauen gewesen sein.

11. Tintenherz, Cornelia Funke
Geht es da nicht auch um Herrn Reporter?

12. Feuer und Stein, Diana Gabaldon
Tolles Buch.

13. Das Geisterhaus, Isabel Allende
Las ich während meines Praktikums im Bundeskanzleramt.

14. Der Vorleser, Bernhard Schlink
Ein Buch über meine Vorfahren. Heute liest unsere Familie still für sich.

15. Faust. Der Tragödie erster Teil, J. W. Goethe
Hatten wir in der Schule.

16. Der Schatten des Windes, Carlos Ruiz Zafón
Ein selten schöner Roman.

17. Stolz und Vorurteil, Jane Austen
Hier fühlte ich mich vom Buchtitel persönlich angesprochen.

18. Der Name der Rose, Umberto Eco
Nur so viel: Die Namensfrage wird auch am Ende des Mönchskrimis nicht geklärt.

19. Illuminati, Dan Brown
Ein selten schönes Buch.

20. Effi Briest, Theodor Fontane
Das war Schullektüre.

21. Harry Potter und der Orden des Phönix, J. K. Rowling
(siehe Anmerkung oben)

22. Der Zauberberg, Thomas Mann
Thomas Mann ohne Eigenschaften.

23. Vom Winde verweht, Margaret Mitchell
Stürmische Geschichte.

24. Siddharta, Hermann Hesse
War glaub ich die Drehbuchvorlage für Slumdog Millionär.

25. Die Entdeckung des Himmels, Harry Mulisch
Ein Mann lässt den Kopf hängen, bis er am Ende nach oben schaut. Dort ist er!

26. Die unendliche Geschichte, Michael Ende
Ich muss gestehen, ich bin bis heute immer noch nicht ganz durch.

27. Das verborgene Wort, Ulla Hahn
Ich habe es gesucht, aber nicht gefunden. Gut versteckt, Frau Hahn!

28. Die Asche meiner Mutter, Frank McCourt
Da meine Mutter auch verbrannt wurde, fühlte ich mich durch den Buchtitel angesprochen.

29. Narziss und Goldmund, Hermann Hesse
Ein historischer Roman um Nazis und geraubtes Judengold auf Schweizer Nummernkonten.

30. Die Nebel von Avalon, Marion Zimmer Bradley
Nebulöse Fantasy-Story.

31. Deutschstunde, Siegfried Lenz
Aftermath von den Rolling Stones hat mir besser gefallen.

32. Die Glut, Sándor Márai
Ein gutes Buch.

33. Homo faber, Max Frisch
So frisch, fromm, fröhlich, frei.

34. Die Entdeckung der Langsamkeit, Sten Nadolny
Ein ganzes Jahr habe ich mir für die Lektüre Zeit gelassen.

35. Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins, Milan Kundera
Ein bisschen Liebe, ein bisschen Philosophie und ein bisschen Politik.

36. Hundert Jahre Einsamkeit, Gabriel Garcia Márquez
Mir kam es vor wie eine Ewigkeit.

37. Owen Meany, John Irving
Schöner Roman.

38. Sofies Welt, Jostein Gaarder
Ein jeder lebt so in seiner Welt.

39. Per Anhalter durch die Galaxis, Douglas Adams
Dieser Gegenwartsroman ist seiner Zeit weit voraus. Gewesen.

40. Die Wand, Marlen Haushofer
Die Fortsetzung „Wände '89“ war ebenso gelungen.

41. Gottes Werk und Teufels Beitrag, John Irving
Pfiffig!

42. Die Liebe in den Zeiten der Cholera, Gabriel Garcia Márquez
Ansteckend, dieses Buch.

43. Der Stechlin, Theodor Fontane
Was habe ich gelesen!

44. Der Steppenwolf, Hermann Hesse
Einer der größten Druckfeeler überhaupt – das Buch sollte eigentlich Steffen Wolf heißen.

45. Wer die Nachtigall stört, Harper Lee
… hat mehr als einen Flirt.

46. Joseph und seine Brüder, Thomas Mann
Insgesamt waren es zwölf Geschwister.

47. Der Laden, Erwin Strittmatter
Der erste Teil war seinen Nachfolgern „Der Schubladen“ und „Die Marmeladen“ ebenbürtig.

48. Die Blechtrommel, Günter Grass
Dafür sollte er den Nobelpreis bekommen. Oder zurückgeben.

49. Im Westen nichts Neues, Erich Maria Remarque
Stimmt.

50. Der Schwarm, Frank Schätzing
Ein selten gutes Buch.

51. Wie ein einziger Tag, Nicholas Sparks
Nicht länger dauerte die Lektüre.

52. Harry Potter und der Gefangene von Askaban, J. K. Rowling
(siehe Anmerkung oben)

53. Momo, Michael Ende
Die Zeitdiebe haben jetzt alle einen Job bei den Landesbanken.

54. Jahrestage, Uwe Johnson
Gutes Buch.

55. Traumfänger, Marlo Morgan
Die Geschichte wurde dem kollektiven Unterbewusstsein entnommen.

56. Der Fänger im Roggen, J. D. Salinger
Ein berühmtes Buch um die Auswirkungen von Mutterkorn.

57. Sakrileg, Dan Brown
Ein selten gutes Buch.

58. Krabat, Otfried Preußler
Wenn ihr Kind dieses Buch liest, dann sollten Sie sich Sorben machen.

59. Pippi Langstrumpf, Astrid Lindgren
Wer kennt nicht Karlsson auf dem Eis und die anderen Kinder aus Bullerbü.

60. Wüstenblume, Waris Dirie
Ein mutiges Buch.

61. Geh, wohin dein Herz dich trägt, Susanna Tamaro
Ich blieb auf der Couch sitzen.

62. Hannas Töchter, Marianne Fredriksson
Ein gewagtes Titel.

63. Mittsommermord, Henning Mankell
Ein Krimi.

64. Die Rückkehr des Tanzlehrers, Henning Mankell
Ein schwedischer Krimi.

65. Das Hotel New Hampshire, John Irving
Kein Krimi.

66. Krieg und Frieden, Leo Tolstoi
Auf diesem oppulenten Buch basiert das gleichnamige Kartenspiel.

67. Das Glasperlenspiel, Hermann Hesse
Wer hat als Bub nicht gern mit Murmeln (Glaser, Öler, Bucker) gespielt und nebenher dieses Buch gelesen ...

68. Die Muschelsucher, Rosamunde Pilcher
Diese herzzerreißende Geschichte las ich, während der Nagellack an meinen Füßen trocknete.

69. Harry Potter und der Ferkelelch, J. K. Rowling
(siehe Anmerkung oben)

70. Tagebuch der Anne Frank
Hier sollte ich keine Witze machen.

71. Salz auf unserer Haut, Benoite Groult
Salz auf der Haut, Zucker im Urin.

72. Jauche und Levkojen, Christine Brückner
Tolles Buch.

73. Die Korrekturen, Jonathan Franzen
Lese ich erst, wenn es fertig lektoriert ist.

74. Die weiße Massai, Corinne Hofmann
Eine Frau sieht schwarz.

75. Was ich liebte, Siri Hustvedt
... liebe ich heut nicht mehr.

76. Die dreizehn Leben des Käpt’n Blaubär, Walter Moers
Ein kontroverses Buch.

77. Das Lächeln der Fortuna, Rebecca Gablé
Wie witzig und gut gelaunt kommt die Autorin mit diesem Werk daher.

78. Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran, Eric-Emmanuel Schmitt
Allah Anfang ist schwer.

79. Winnetou, Karl May
Winneteou und Old Shatterhand – im Wilden Westen gibt’s ka Sünd.

80. Désirée, Annemarie Selinko
Wir mussten lange auf dieses Buch warten.

81. Nirgendwo in Afrika, Stefanie Zweig
Dabei kann es sich nur um Namibia handeln (namib = Ort an dem es nichts gibt).

82. Garp und wie er die Welt sah, John Irving
Ein rundherum gelungener

83. Die Sturmhöhe, Emily Brontë
Das Buch basiert auf dem Lied „Wuthering Heights“ von Kate Bush.

84. P.S. Ich liebe Dich, Cecilia Ahern
Diesen philosophisch angehauchten Thriller hat mir meine Friseuse vorgelesen.

85. 1984, George Orwell
Das Buch wird langsam Wirklichkeit, nur viel bunter.

86. Mondscheintarif, Ildiko von Kürthy
Mein Lieblingsbuch, wenn ich mal im Wartezimmer länger sitzen muss.

87. Paula, Isabel Allende
Prequel zu „Die Legende von Paul und Paula“.

88. Solange du da bist, Marc Levy
Als ich ausgelesen hatte, war sie weg.

89. Es muss nicht immer Kaviar sein, Johanns Mario Simmel
Es kann auch Koks & Nutten sein.

90. Veronika beschließt zu sterben, Paulo Coelho
Ein Entschluss, den sie aber bis ans Lebensende hinauszögert.

91. Der Chronist der Winde, Henning Mankell
Ein Krimi um einen windigen Stadtanachronisten.

92. Der Meister und Margarita, Michail Bulgakow
Von allen pornografischen Schriften ist mir diese die liebste.

93. Schachnovelle, Stefan Zweig
Mit dieser Novelle lernte ich Halma.

94. Tadellöser & Wolff, Walter Kempowski
Ein mutiges Buch zur rechten Zeit.

95. Anna Karenina, Leo Tolstoi
Ein großer russischer Roman von epischen Ausmaßen

96. Schuld und Söhne, Fjodor Dostojewski
Ein Buch so weit wie Sibirien.

97. Der Graf von Monte Christo, Alexandre Dumas
Warum merkt denn keiner, dass das kein Graf sondern ein Schwindler ist!

98. Der Puppenspieler, Tanja Kinkel
Jacob Fugger und die Frauen.

99. Jane Eyre, Charlotte Brontë
Ein sehr wichtiges Buch, wie schon das von ihrer Schwester Emily (Nr. 83).

100. Rote Sonne, schwarzes Land, Barbara Wood
Blaues Gras und lila Strand.
~