Selbst-Anzeige

Mittwoch, 10. Mai 2006

EisenhüttenBibliografie 1.0

Das Logbuch Eisenhüttenstadt, euer treuer Freund und Begleiter durch den stahlgrauen Alltag, hat ein neues gigantomanisches Projekt in Angriff genommen: Die ultimative Eisenhüttenstadt Bibliografie. Kann sein, dass dies unsere Kräfte übersteigt. Kann sein, dass wir an dieser Aufgabe zerschellen wie Eierschalen an einer explodierenden Atombombe. Kann sein, dass die meisten unter uns die Fertigstellung dieses Projekts nicht mehr erleben werden (ein ParadoX: die ultimative EH-Bibliografie wird niemals fertig sein, denn das ultimativ letzte EH-Buch wird nie gedruckt werden). Trotz alledem! Lasst mich mit den Worten von Che Guevara antworten: "Seien wir realistisch! Versuchen wir das Unmögliche!" Auf zur ersten Version! (Lieber BigBiblioBen, ich hoffe künftig auf deine Rechercheerfahrungen beim weiteren Ausbau dieser Datenbank.)


FACH- & SACHBÜCHER:

Stadt Eisenhüttenstadt / Museum / Galeriebeirat (Hg.): 50 Jahre Kunstsammlung Eisenhüttenstadt. Ausstellung Mensch Industrie Stadt. Leipzig: 2000.

Lutz Schmidt, Herbert Nicolaus (Hg.: EKO Stahl): Einblicke - 50 Jahre EKO Stahl. 2000.

Dagmar Semmelmann / Geschichtswerkstatt Eisenhüttenstadt e.V. (Hg.): Eisenhüttenstädter Lesebuch. Interviews. Berlin: 2000.

Elisabeth Knauer-Romani: Eisenhüttenstadt und die Idealstadt des 20. Jahrhunderts. Weimar: 2000.

Valérie Lozac'h (Hg.): Eisenhüttenstadt. Leipzig: 1999.

Ruth May: Planstadt Stalinstadt. Ein Grundriß der frühen DDR - aufgesucht in Eisenhüttenstadt. in: Dortmunder Beiträge zur Raumplanung, Nr. 92 (Hg.: Institut für Raumplanung [IRPUD], Fakultät Raumplanung, Uni Dortmund).

Arbeitsgruppe Stadtgeschichte (Hg.): Eisenhüttenstadt: „Erste sozialistische Stadt Deutschlands“. Berlin: 1999.

Rosmarie Beier (Hg.): Aufbau West Aufbau Ost. Die Planstädte Wolfsburg und Eisenhüttenstadt in der Nachkriegszeit. Buch zur Ausstellung des Deutschen Historischen Museums 16. Mai bis 12. August 1997.

Jenny Richter, Heike Förtser, Ulrich Lakemann: Stalinstadt - Eisenhüttenstadt. Von der Utopie zur Gegenwart. Marburg: 1997.

Helmut Ohl: Städte im Aufbruch. (Eisenhüttenstadt, Beeskow...) Fürstenwalde/Spree: 1995.

Tilo Köhler:
1) Kohle zu Eisen, Eisen zu Brot. Die Stalinstadt. Berlin: 1994.
2) Lust am Schaffen, Freude am Leben. Die Stalinwerke. Berlin: 1995.

Klaus-Dieter Gansleweit (Redaktion): Eisenhüttenstadt und seine Umgebung. Ergebnisse der heimatkundlichen Bestandsaufnahme im Gebiet zwischen Oder, Neiße und Schlaubetal um Eisenhüttenstadt und Neuzelle. Berlin: 1986. (Werte unserer Heimat; Band 45).

Kurt W. Leucht / Deutsche Bauakademie: Die erste neue Stadt in der DDR. Planungsgrundlagen und -ergebnisse von Stalinstadt. Berlin: 1957.


BELLETRISTIK:

Rainer Kerndl: Der „jungsche“ Ingenieur. in: Die von Morgen träumen... (Anthologie) Berlin: 1959.

Hans Marchwitza: Roheisen. Roman. Berlin: 1955.

Karl Mundstock:
1) Helle Nächte. Roman. Halle/Saale: 1952.
2) Wo der Regenbogen steigt. Skizzen. Halle/Saale: 1970


WEITERE TITEL, in denen Eisenhüttenstadt eine Rolle spielt:

Elisabeth Pfister: Unternehmen Romeo. Die Liebeskommandos der Stasi. Berlin: 1999, S. 158-177.

Marta Rojas, Mirta Rodríguez Calderón (Hg: Nadja Bunke): TANIA la guerrillera. Havanna: 1970 (Berlin: 1998).

Eberhard Panitz: Tamara Bunke. Mit Che Guevara in Bolivien. GNN Verlag: 1995, S. 24-28.

José A. Friedl Zapata: TANIA. Die Frau, die Che Guevara liebte. Berlin: 1997, S. 18-33.

Lutz Niethammer, Alexander von Plato, Dorothee Wierling: Die volkseigene Erfahrung. Eine Archäologie des Lebens in der Industrieprovinz der DDR. 30 biographische Eröffnungen. Berlin: 1991.

Thomas Topfstedt: Städteumbau in der DDR 1955-1971. Leipzig: 1988.

Kommentare:

  1. ich habe davon:

    Hans Marchwitza: Roheisen. Roman. Berlin: 1955.
    Tilo Köhler:
    1) Kohle zu Eisen, Eisen zu Brot. Die Stalinstadt. Berlin: 1994.
    2) Lust am Schaffen, Freude am Leben. Die Stalinwerke. Berlin: 1995.

    alle drei sehr schön

    derWieland

    AntwortenLöschen
  2. Wieland - toll!
    Sehr, sehr, sehr empfehlenswert ist der Katalog von:

    Rosmarie Beier (Hg.): Aufbau West Aufbau Ost. Die Planstädte Wolfsburg und Eisenhüttenstadt in der Nachkriegszeit. Buch zur Ausstellung des Deutschen Historischen Museums 16. Mai bis 12. August 1997.

    denn der hat viele historische Fotos und andere schöne Bilder. Der Katalog beleuchtet das Phänomen EiHü sehr eingehend und vergleicht es mit der KdF- und Golfswagen-Kommune Wolfsburg. Glücklicherweise konnte ich mir auch die Ausstellung anschauen; durch einen Zufall war ich genau am letzten Tag ihrer Präsenz (12. August 1997) im Deutschen Historischen Museum (Zeughaus unter den Linden).

    Den Katalog gabs später für Zehner (Deutschmark) im Ausverkauf. Vielleicht haste ja Glück und entdeckst ihn irgendwo aufm Trödelmarkt beim Herumtrödeln.

    AntwortenLöschen
  3. ich werd mal gucken, was sich findet.

    AntwortenLöschen